DIY Macramé Armband knüpfen

Hallo ihr Lieben!

Heute ist so schlechtes Wetter draußen und deshalb bin ich dabei ein paar DIY-Ideen in die Tat umzusetzten. Zum einen bin ich dabei neue Bilder auf Holz zu ziehen damit ich euch eine Anleitung geben kann, wie ich schon im Post über London erwähnt habe, und zum anderen hab ich heute endlich mal ein Macramé-Armband geknüpft.

PicsArt_1448031697250

Wie so oft stammt die Idee und die Grundanleitung von Pech und Schwefel, aber ich habe es etwas anders gemacht, da ich das Schmuckstück weggelassen habe)

Was ihr braucht:

  • 2,75 Meter Band (ich habe Schmuckkordel genommen, die ist 2mm dick, was ich ein kleines bisschen zu dick fand)
  • eine Schere
  • Maßband/ Meterstab
  • evtl. auch ein Schmuckstück und kleine Perlen für die Enden
  • eine Stopfnadel 

Wenn ihr es so macht wie ich und eher große Handgelenke habt, würde ich euch raten etwas mehr Band zu nehmen!

Das Band schneidet ihr in 5 Teile:

  • 2×75 cm (hier nehmt ihr evtl. etwas mehr)
  • 2×50 cm
  • 1x 25 cm

Ihr könnt natürlich auch unterschiedliche Farben für die Bänder benutzen!

20151120_131115.jpg

Ich werde euch jetzt zwei Varianten zeigen, einmal mit und einmal ohne Schmuckstück.

1.Variante: mit Schmuckstück

Ihr nehmt euch euer Schmuckstück und ein 50 cm (!) langes Band und befestigt es, wie auf dem Bild gezeigt. Und genauso auch das andere 50 cm Band gegenüber.

Jetzt nehmt ihr euch eines der 75 cm langen Bänder und legt es unter die Mittelbänder, die an dem Schmuckstück befestigt sind. Achtet darauf, dass es auf beide Seiten gleich lang ist (Bild 1). Dann nehmt ihr das linke Ende und legt es über die Mittelbänder und unter das rechte Ende (Bild 2). 

Dann nehmt ihr das rechte Ende, führt es unter dem linken Band und den Mittelbändern durch und dann über die Schlaufe (des linken Endes) auf der linken Seite.

20151120_131955

Zieht dann die Enden fest, sodass ein erster Knoten entsteht und schiebt ihn nach oben.

Das gleiche wird dann genau umgekehrt nochmal gemacht. Rechtes Band über die Mittelbänder und unter dem linken Band durch (Bild 1). Dann das linke Band unter dem rechten und den Mittelbändern durch und durch die Schlaufe (Bild 2). Festziehen und der zweite Knoten ist entstanden.

So macht ihr jetzt immer weiter. Abwechselnd mit dem linken und dann dem rechten Band beginnen.

Tipp: Wenn ihr einen Knoten gemacht habt, seht ihr ja immer auf einer Seite oben den Knoten und auf der anderen Seite das Band oben. Das Band von der Seite, wo der Knoten oben ist, wird als nächstes genommen!

Das gleiche nochmal mit dem anderen 50 cm und dem 75 cm Band und dann scrollt ein bisschen runter und schaut, wie es weiter geht (nach 2. Variante).

2. Variante: ohne Schmuckstück

Grundsätzlich geht es genau gleich, nur dass ihr am Anfang die beiden Bänder miteinander verbindet. Wie, seht ihr auf dem Bild. Einfach den gleichen Knoten, wie bei der 1. Variante, nur eben um das andere 50 cm Band. Man sieht diese Verbindung auch später leicht. Mich persönlich stört das nicht, aber man sollte es gesagt haben. :)

20151120_140452

Als nächstes geht ihr genauso vor, wie bei der 1. Variante. Ihr legt eines der 75 cm Bänder (evtl. eben etwas mehr Band abschneiden!) unter die Mittelbänder (Bild 1). Dann nehmt ihr das linke Ende und legt es über die Mittelbänder und unter das rechte Ende (Bild 2). Dann das rechte Ende nehmen und unter dem linken Band und den Mittelbändern durchführen und durch die Schlaufe durch (Bild 3). Ich habe hier etwas zum Beschweren genommen, damit es etwas leichter geht.

Festziehen und das gleiche, genau umgekehrt machen, wie bei Variante 1. Das macht ihr dann solange, bis ihr die gewünschte Länge habt und dann das gleiche mit dem anderen Band und dem anderen 75 cm Band machen.

So geht es dann für beide Varianten weiter:

Die Enden der 75 cm Bänder könnt ihr entweder einfach verknoten (so hab ich es gemacht) oder ihr nehmt euch die Nadel, fädelt ein Ende des 75 cm Bandes ein und zieht es durch 3 oder 4 der Knoten durch. Das macht ihr dann noch mit dem anderen Ende des Bandes und auf der anderen Seite genauso. Knapp abschneiden und dann geht es schon zum letzten Teil.

Ihr nehmt die 4 Bänder (50 cm Bänder) wie auf dem Bild zusammen (Bild 1). Dann nehmt ihr das 25 cm Band und bindet damit die 4 Bänder mit einem normalen Knoten zusammen (Bild 2).

Als nächstes macht ihr mit dem 25 cm Band und genau der gleiche Knüpftechnik, wie zuvor, ein paar Knoten. Mittelbänder sind dieses Mal alle 4 Bänder (Bild 1). Dann macht ihr einfache Knoten am Ende der Bänder (siehe Bild 2), jedoch weit genug weg, damit ihr die Größe noch verstellen könnt. Wenn ihr wollt, könnt ihr davor auch noch Perlen einfädeln.

Dann sind wir auch schon fertig und das Bad kann getragen oder verschenkt werden. 

 

20151120_145503

Viel Spaß beim Knüpfen!

Liebe Grüße

Maike
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s