Vorbereitung für 1 Monat England – Was, wie, wo?

Ich habe vor diesen Sommer für einen Monat durch England zu reisen und bin gerade auf der scheinbar endlosen Suche nach Informationen im Internet. Kennst du das Problem auch?

Es gibt so viele Infos, dass man gar nicht weiß, was man davon jetzt wirklich braucht und auch lesen sollte. Das bezieht sich auf jeden Bereich im Leben hier im Internet und manchmal geb ich die Suche einfach auf, weil ich so viel gelesen habe und nichts wirklich wichtiges gefunden hab.

Gerade jetzt bin ich am überlegen, wie meine ein Monat lange Reise durch England aussehen soll und das Problem ist, ich bin mir gerade nicht mal sicher, wie genau die Reise werden soll.

Anfangs wollte ich einfach die großen Städte abklappern, eben ein normaler Tourist sein, aber inzwischen bin ich am überlegen, ob ich diese ganzen Pläne nicht über den Haufen werfen soll und stattdessen etwas ganz anderes und auch neues für mich auszuprobieren.

Ich lese gerade ein Buch von Cheryl Strayed – Der große Trip. Dieses Buch inspiriert mich sehr auch mal etwas anderes zu machen und die Schönheit der Natur zu erfahren. Sie ist drei Monate lang einen Weg in Amerika gelaufen und berichtet in ihrem Buch wie sie dazu gekommen ist und was ihr da alles passiert. Ein wirklich gutes Buch und ich würde es jedem empfehlen, obwohl ich es selber noch gar nicht zu Ende gelesen habe.

Naja, auf jeden Fall bin ich jetzt am überlegen, ob ich nicht auch die Natur Englands erleben möchte, denn sie ist mit ihren Klippen auch so wunderschön. Auf keinen Fall so eine lange Wanderung wie Cheryl, aber einen oder zwei Tage zwischendrin, könnten mir schon Spaß machen. Auch wenn ich noch genau weiß, wie mir vor ein paar Jahren bei einem Wanderurlaub die Füße geschmerzt haben. Aber inzwischen bin ich etwas älter geworden und gehe vielleicht etwas anders an die Sache ran.

Eine Kombination aus Städte anschauen und Wandern und die Natur genießen, wäre etwas, das mir, zum derzeitigen Stand, sehr viel Spaß machen könnte und mich auch weiterbringen würde.

Ich möchte durch diese Reise nämlich ganz viel Erfahrung sammeln und an mir wachsen. Ich möchte Dinge erleben, die ich sonst nie erleben würde und dafür scheint es mir besser zu sein, auch mal etwas von den normalen Touristenwegen wegzukommen.

Vielleicht klingt es merkwürdig für dich, was ich jetzt sage, aber ich möchte mich mit dieser Reise selber finden. Nicht, dass ich wirklich verloren bin, aber ich weiß einfach nicht genau, was ich mit meinem Leben anfangen soll. Was ich das ganze Leben lang machen möchte und womit ich glücklich werde.

Was ist mein Warum?

Ich bin eigentlich ein sehr organisierter Mensch, würde aber auch gerne mal mehr einfach rein springen und sehen, wohin es mich treibt. Gleichzeitig hab ich aber auch die Sorge, dass ich dadurch gestresst werde, da ich meine Gewissheit brauche, dass alles so klappt, wie vorgesehen. Nur das klappt ja bei Reisen eigentlich nur selten.

Für diese Englandreise durchsuche ich das Internet also gerade nach Informationen. Von Flügen und Unterkünften, bis hin zu Sehenswürdigkeiten und Wanderwegen.

Soll ich Couchsurfing ausprobieren oder lieber nicht? Soll ich in England Bus fahren oder lieber Bahn? Soll ich mir einen Pass für die Sehenswürdigkeiten kaufen oder lohnt es sich nachher gar nicht, weil ich viel lieber in der Natur unterwegs bin? Soll ich nur mit Handgepäck reisen oder mit einen riesigen Koffer oder Rucksack?

So viele Fragen und ich weiß gar nicht, wie ich mir die alle beantworten soll, wo ich doch noch gar nicht genau weiß, wie ich reisen möchte.

Zudem hab ich auch noch ein begrenztes Budget, das zwar auch reichen wird, aber ich sollte kein Geld zum Fenster rausschmeißen und später merken, dass es völliger Unsinn war, etwas bestimmtes zu kaufen.

Manchmal muss man einfach Entscheidungen treffen und manchmal sind sie falsch. Das ist eben so.

Und dennoch graust es mir davor, da ich es nicht leiden kann falsche Entscheidungen zu treffen. Davon hab ich schon viele gemacht und werde in meinem Leben noch einige machen. Das gehört dazu und dennoch will man es natürlich nicht erfahren.

Was für den einen eine gute Entscheidung ist, kann für einen anderen auch eine falsche sein. 

Deshalb sollte man seinen eigenen Weg gehen, aber gerade weiß ich eben nicht, was mein eigener Weg ist. Ist es eine Städtereise oder eher eine Mischung aus Städten und Natur oder gar nachher zum größten Teil Natur?

Durch die Blogs, die ich gerade lese, bekomme ich eine ganz neue Sichtweise. Lebe so, wie du leben willst. Um es kurz zu sagen. Doch wie schaff ich das? Die Blogs sind eine Hilfe, aber den eigenen Weg muss man selber finden.

England bieten viele Möglichkeiten und wenn man auch noch Wales, Schottland und Irland dazu nimmt, reicht ein Monat fast nicht aus! 

Man kann wandern, unendlich viele Sehenswürdigkeiten anschauen, Museen besuchen, in Südengland seinen Sommerurlaub verbringen, Stonehenge, National Parks und die großen Städte anschauen. Auf den Spuren von Shakespeare oder Jane Austen wandern, so vieles ist möglich und so vieles interessiert mich an diesem Land.

Eine der wohl nützlichsten Seiten ist einfach Visit Britain mit seinen vielen Tipps sowie Angeboten, wie man günstig Reisen kann. Couchsurfing ist auch eine super Möglichkeit dort zu leben und Fernbusse sollte man sich auch überlegen, wenn man noch nicht genau weiß, wo es einen hin verschlagen wird. Vielleicht ist es günstiger als Zug fahren.

Obwohl mein Budget auch begrenzt ist, sollte man eines nie vergessen. London ist die teuerste Stadt der Welt und England ist auch ein sehr teures Land. Schon alleine Hostelzimmer kosten echt viel und dann muss man ja auch noch essen. Wer zudem viele Schlössel besichtigen möchte, sollte sich sehr überlegen, ob er sich vielleicht einen Heritage Pass zulegen sollte. Da sparrt man einiges, wenn man ihn auch nutzt. 

Ich selber möchte nach England um einfach neue Dinge zu erleben, vielleicht sogar mehr über mich zu erfahren und meinen Horizont zu erweitern. Die Vielzahl an Möglichkeiten, was ich alles machen könnte und was mich auch interessiert, ist unglaublich und ich weiß echt nicht, wie ich das in einen Monat packen soll. Wer nach England will, sollte mit hohen Ausgaben rechnen und bereit sein, sein Konto zu plündern (es sei denn du hast echt viel Geld). 

Doch meiner Meinung nach ist es das echt Wert. Es ist so schön da und als ich letztes Jahr für nur drei Tage in London war, hatte mich die Stadt schon eingefangen und so geht es wohl vielen.

Welches Land zieht euch an? Wohin wolltet ihr schon immer mal reisen? Wenn ihr Tipps für England habt, nur her damit!

Wenn ihr weiter über meine Reisevorbereitungen informiert werden wollt, dann tragt eure E-Mail ein.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße

Maike

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s