Buchtip: ‚Der große Trip‘ – Cheryl Strayed

Hallo!

Heute möchte ich dir ein Buch vorstellen, dass ich die letzten paar Wochen gelesen habe.

Es heißt „Der große Trip – Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst“ von Cheryl Strayed und ist eines der ersten Bücher in diesem Bereich, das ich gelesen habe.

20160109_215525

 

Die ganze Geschichte, Cheryl’s Story, fand ich so beeindruckend und inspirierend, dass ich mir das Buch sogar als eBook gekauft habe (und nicht nur aus der Bücherei ausgeliehen hatte).

So, worum es in dem Buch geht, fragst du dich jetzt sicher.

Es geht um eine junge Frau, die sich am tiefsten Punkt ihres Lebens befindet, nachdem ihre Mutter gestorben ist. Ihre Ehe bricht auseinander, sie nimmt Drogen und versucht sich irgendwie durch den nächsten Tag zu bringen.

Zufällig fällt ihr das Buch ‚The Pacific Crest Trail, Volume I: California‘ in die Hände und sie entscheidet sich dafür auf diesem Pfand zu wandern. Die nächsten Monate bereitet sie sich auf die Wanderung vor, auch wenn sie dabei keine Rucksacktour macht oder gar ihren Rucksack mal zur Probe packt – was ihr später zum Verhängnis wird, weil sie viel mehr mitschleppt als sie eigentlich tragen kann. 

Ihre Wanderung beginnt in der Mojave-Wüste und endet letztendlich an der Brücke der Götter im Bundesstaat Washington. Sie wandert durch Wüste, Schnee, Wälder – und zwar alleine. Immer wieder begegnet sie anderen PCT-Wanderern, die jedoch alle viel erfahrener sind als sie, was das Wandern anbelangt und selten alleine unterwegs sind. Tagelang begegnet Cheryl keinem Menschen und manchmal entscheidet sie auch bewusst, dass sie alleine weiter wandern möchte.

Wenn sie eingeholt wird, was häufig vorkommt, wird sie oft schon mit ihrem Namen angesprochen, da man sich in ein PCT-Buch eintragen kann, wenn man an bestimmte Stellen kommt und so sieht jeder, wer gerade noch auf dem Pfad unterwegs ist.

Cheryl erlebt so vieles auf dieser Wanderung – über sich selbst und über andere Menschen. Sie begegnet wilden Tieren wie Bären, Klapperschlangen und Füchsen, übernachtet in ihrem Zelt in der Wildnis und muss immer selber herausfinden, wie sie zurecht kommt.

Sie kommt an körperliche Grenzen, aber sie wandert weiter und immer weiter, auch wenn sie oft ans Aufgaben denkt, nicht zuletzt weil sie Zehennägel verliert, ihre Hüfte offen ist und sie einfach nicht mehr kann. Aber sie ist aus bestimmten Grund auf diesem Pfad uns sie muss diese Wanderung zu Ende bringen.

Immer wieder gibt es Rückblicke, die ihr früheres Leben zeigen und erklären, wie sie zu dieser drei-monatigen Wanderung gekommen ist. Und dabei ist das ganze Buch sehr unterhaltsam geschrieben und man kann nachempfinden, wie es ihr wohl in der sengenden Sonne und dem eisigen Schnee ging.

Der große Trip ist auf jeden Fall ein Buch, das ich jedem empfehlen kann, der Inspiration sucht oder selber gerade dabei ist herauszufinden, was er machen möchte und wer er ist.

Komischer Weise habe ich durch dieses Buch selber Lust dazu bekommen zu wandern, zwar auf keine Fall so lange wie sie, aber immerhin. Dabei bin ich in der Vergangenheit überhaupt nicht gerne gewandert, geschweige denn mehrer Tage am Stück. Vielleicht werde ich das irgendwann mal machen.

Bist du schon Mal für längere Zeit gewandert? Was hast du da so erlebt? Oder kennst du noch weiter Bücher, die ähnlich sind und mir empfehlen kannst?

Kommentier gerne, wie dir das gefallen hat. Ich freue mich über jede Nachricht! Und wenn du immer über neue Buchtipps, Reisevorschläge oder anderes informiert werden willst, dann folge meinem Blog.

Eine List mit allen Büchern, die ich in diesem Bereich gelesen habe und dir empfehlen würde, findest du auf meinem anderen Blog Ablogasanas hier.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

Liebe Grüße

Maike

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s